We use cookies on this website. By continuing to use this site, you agree that you are happy to accept our privacy policy. Read more

loading...

Esther Henseleit: „Ich freue mich immer auf die BMW Ladies Championship“

Posted
19 October 2022
Category

This article is only available in German:

Bei der BMW Ladies Championship im Oak Valley Country Club (Wonju, Südkorea) sind zwei der vier Turnierrunden absolviert. In Führung liegt derzeit die US-Amerikanerin Andrea Lee (-12). Die einzige Deutsche im Feld, Esther Henseleit, liegt auf dem geteilten 67. Rang. Im Interview spricht die 23-Jährige darüber, was sie bei der BMW Ladies Championship besonders genießt, was man aus Erfolgen lernen kann und über den spannenden Golfplatz.

München/Wonju. Bei der BMW Ladies Championship im Oak Valley Country Club (Wonju, Südkorea) sind zwei der vier Turnierrunden absolviert. Da es keinen Cut gibt, werden alle 78 Spielerinnen auch am Wochenende aufteen. In Führung liegt derzeit die US-Amerikanerin Andrea Lee (-12). Platz zwei bei 10 unter Par teilen sich Lilia Vu (USA), die bisher sensationell aufspielende Amateurin Minsol Kim (KOR) und Atthaya Thitikul aus Thailand, der in der ersten Runde ein Turnierrekord (-9) gelang. Die einzige Deutsche im Feld, Esther Henseleit, liegt auf dem geteilten 67. Rang. Im Interview spricht die 23-Jährige darüber, was sie bei der BMW Ladies Championship besonders genießt, was man aus Erfolgen lernen kann und über den spannenden Golfplatz.

Esther Henseleit, Sie haben im vergangenen Jahr erstmals die BMW Ladies Championship gespielt. Damals aber waren keine Zuschauer zugelassen. Wie gefällt es Ihnen in diesem Jahr – an einem neuen Austragungsort und mit Zuschauern?
Esther Henseleit: „Es ist auf jeden Fall schön, dass wir in diesem Jahr so gut wie keine Beschränkungen haben. Im vergangenen Jahr durften wir zum Beispiel außer zum Golfspielen das Hotel nicht verlassen, deswegen war es auf jeden Fall noch eine andere Atmosphäre. Der Golfplatz hier ist extrem schön und gefällt mir richtig gut. Es ist auch toll, so viele Zuschauer draußen zu sehen.“

Wenn Sie die BMW Ladies Championship mit anderen Top-Turnieren auf der LPGA Tour vergleichen: Was ist anders?
Henseleit: „Ich freue mich immer darauf, hierher zu kommen. BMW macht einen sehr guten Job mit dem Branding, den Tribünen und der Organisation des Turniers. Das haben wir ansonsten nicht so oft, und es macht die BMW Ladies Championship auf jeden Fall schon mal besonders. Dazu kommt, dass wir in Korea sind. Da wir so viele koreanische Spielerinnen auf der Tour haben, ist das speziell, denn wir können erleben, wie es hier abläuft.“

Klicke hier, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Photo: BMW

Posted
19 October 2022
Category